Technisches Museum Frohnauer Hammer

  Technisches Museum Frohnauer Hammer

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Foto.
  Urkundlich erwähnt wird der Standort des Frohnauer Hammers seit dem 15. Jahrhundert. Seitdem wurde er als Getreidemühle, Scherenschmiede und Silberhammer genutzt. Mit dem Ausbau zum Eisenhammer 1657 erhielt er seine heutige Gestalt. Die Besucher erhalten Einblick in die Technik und Arbeitsweise des 17. Jahrhunderts. Zwei Wasserräder setzen die beiden Blasebälge und den kleinsten der drei Hämmer in Bewegung.

Zum Führungsrundgang gehören weiterhin:
  • Eisenbearbeitungswerkstatt aus der Zeit um 1840,
  • Abteilung Produktion mit den hier hergestellten Produkten,
  • Volkskunstgalerie mit Sonderausstellungen,
  • Wohnräume der ehemaligen Hammerherren mit Klöppelvorführungen.
 
           
  Anschrift:   Museum Frohnauer Hammer
Sehmatalstraße 3
09456 Annaberg-Buchholz (Ortsteil Frohnau)
Telefon ( 0 37 33 ) 2 20 00
 
           
  Öffnungszeiten:   täglich 9.00 -11.45 Uhr und 13.00 -16.00 Uhr  
        Schließtage: 24., 25. und 31.12. sowie 1.1.  
         
  Hinweise:   Der Rundgang ist nur innerhalb einer Führung möglich!  
           
zurück